Markt im Spreewald 2020

Markt im Spreewald

Markt im Spreewald…

…war der Grund, warum ich lange Zeit nichts geschrieben hatte. Ich war endlich wieder mal unterwegs. Es verschlug mich nach Burg im Spreewald auf eine Veranstaltung. Das erste erwähnenswert, verdiente Geld 2020.

Als Bild zeige ich hier mal den kleinen See, in welchem man nach dem Tag in der Hitze gut abkühlen konnte. Marktfoto habe ich keines hier. Fand ich einfach nicht zeigenswert. Man kennt ja meine Meinung, wenn auf einem “TöpferMarkt” die richtigen Töpfer in der Unterzahl sind. Könnte man Keramikmarkt nennen. Aber das war dort schon mehr Kunsthandwerkermarkt. Neben den Keramikgießern, Litauenhändlern und Blümchenbastlern gab es auch Mineralien, Glasschleifer, Holzmöbel, Notizbücher, Nippes usw. Klar, der Veranstalter verdient an jedem Stand und Corona hat auch diese Leute böse getroffen. Kein Problem – ich gehe ja oft auf solch gemischten Veranstaltungen. Mag dies sogar. War insgesamt ja auch durchaus positiv dort.

Insgesamt war der Markt im Spreewald komplett eingezäunt und die Anzahl der anwesenden Besucher war begrenzt. Aber an Pandemie haben wohl die wenigsten dabei gedacht. Habe gefühlt 20 Leute mit Maske im Publikum gesehen. Wenn alles wieder halbwegs normal werden würde (wer kann das jetzt schon sagen?), werde ich dort nicht wieder verkaufen. Da möchte ich meinem angestammten Markt gern weiter die Treue halten. Aber – sag niemals NIE. 🙂

Den Shop hatte ich während dieser Zeit kurz offline. Einige Produkte von dort sind auch verkauft. Ganz so einfach ist es eben nicht, wenn die Produkte individuell hergestellt sind. Die Kunden wollen meist nichts ähnliches, sondern genau das abgebildete Produkt. So wird der Shop zwar bleiben, aber wahrscheinlich doch immer nur mal etwas, für einzelne Freakprodukte.
Da ich eine gute Idee für die Verpackung meiner Räuchermänner habe, werden die wohl bald dort auch mal auftauchen. Ab September sollte es los gehen…