Probeofen bis 1300 Grad

Probeofen bis 1300 Grad

Probeofen bis 1300 Grad

2020 wird Weihnachten halt etwas anders. Und so baue ich mir dieses Jahr selber ein Geschenk. Ich hatte vor einiger Zeit einen kleinen Probeofen im Internet entdeckt. Und da ich das Material dafür liegen habe, wird nun nachgebaut. Allerdings haben meine Steine wohl ein anderes Format. Es wird also ein klein wenig anders. Sollte aber das Ergebnis nicht ändern.

Der Aufbau ist ja halbwegs aus dem Foto hier ersichtlich. Ein Bauplan ist nicht extra notwendig. Man muss später die Esse mittels Draht und Winkelschienen befestigen. Das zeige ich nach dem finalen Aufbau. Zum Steine zuschneiden, hatte ich die ganze Konstruktion erst nur in der Werkstatt stehen. Ich denke mal nicht, dass ich das Teil Weihnachten erstmals brennen lasse. 🙂 So keramikbekloppt bin ich nun auch nicht.

Wozu ich den brauche? Irgendwie ist mir nach Steinzeug. Experimentieren mit Holzaschen, Gesteinsmehlen, Tonen… Halt auch mal den Weg der letzten Jahrzehnte verlassen. Es ist gut, dass ich Produkte habe die gern gekauft werden. Aber die Kluft, zwischen dem was ich mache und machen möchte, wird einfach größer.
Und im Winter ist einfach die Zeit dafür. Da hat man mehr Luft für Proben und Experimente. Wenn also nicht jetzt – wann dann?