erster Markt 22

erster Markt 22

erster Markt 22

Die Motivation war nicht sonderlich hoch, an diesem Wochenende auf einen kleinen Töpfermarkt zu fahren. 10cm Schnee vor meiner Werstatttür und teils eisiger Wind. Es zeigt sich immer wieder, dass es ein Risiko sein kann, wenn man so früh verkaufen will. Aber ohne Weihnachtsmarkt, ist man ja auch etwas unter Zugzwang. In Kapellendorf vor Ort, war die Wettersituation zum Glück mehr entspannt. Und am Sonntag gar, konnte man einige richtig sonnige Momente erleben.

Ich brauche diese Märkte jetzt, um überhaupt die Lage abzuschätzen. Natürlich auch um jeden Euro mit zu nehmen. Wie sehr mag man noch Keramik und zu welchen Preisen? Ich hatte angesichts der Witterung und als “dankeschön” noch die alten Preise am Start. Aber zukünftig kann (will) ich das nicht mehr stemmen. 7% Inflation kann ich nicht einfach ignorieren. Keine Ahnung, wohin sich zB gerade der Tonpreis entwickelt hat?
Insgesamt war es dann doch eine prima Sache. Erfolg und gute Laune kann und sollte man nicht immer nur mit Geld verbinden. Wieder mit Kollegen fachsimpeln, mit Kunden ins Gespäch kommen – unbezahlbar. 😉