abdrehen

Eierbecher

abdrehen

Abdrehen – hier ist mal nicht das Fernsehgerät gemeint, auch wenn mir oft danach ist. Abdrehen ist ein manchmal verwendeter Arbeitsschritt in der Töpferei. Mittels einer Abdrehschlinge oder Klinge wird überschüssiger Ton entfernt. Manche Keramiker machen das bei jedem Produkt. Bei mir wird es nur gemacht, wenn es der Artikel verlangt. Da gehören die neulich gezeigten Eierbecher dazu.

abdrehen

Eierbecher dreht man normalerweise nicht einzeln, sondern “vom Stock”. Ein großer Tonklumpen auf der Töpferscheibe, von welchem man immer oben die einzelnen Stücke formt. Ich schneide die dann vom Stock mit einer robusten Nadel ab. Dann sehen die Eierbecher von unten so aus, wie auf dem oberen Bild. Das kann natürlich nicht so bleiben. Also wird abgedreht (stell es dir wie abhobeln vor).

eierbecher2

Man klebt den lederhart getrockneten Rohling, mit etwas Wasser auf der Scheibe mittig fest. Klingt einfach, ist aber echt eine Sache die man üben muss. Ich rate jedem von diesen merkwürdigen “Zentrierhilfen” ab. Halte ich für Pillepalle. Aber klar, wer schummelt muss nicht lernen. Heute scheinbar an vielen Ecken üblich.
Wann ich es gelernt habe und wie ich es mache, kann ich nicht sagen. Man stellt halt was auf eine drehende Scheibe und mit ein bis drei kleinen Schlägen hat man es im Zentrum. Das kann man irgendwie und geschieht, ohne darüber nachzudenken. Vorher noch den Becher etwas festhalten und rutschen lassen, bis man merkt, dass er langsam anhaftet. Ich drehe dann immer erst oben eine Mulde. Damit kann ich dann den Eierbecher beim arbeiten etwas festhalten. Einfach linken Daumen dann in der Mulde leicht aufdrücken.

abdrehen von eierbechern

Dann kann man den “Stiel” noch verjüngen und die Form bilden. Ich mache dabei absichtlich die Rillen in den Fuß. Finde diese Arbeitsspuren einfach toll. Sieht frech aus nach dem brennen. Die Glasur ist an diesen Stellen automatisch etwas gebrochen und gibt dem Artikel ein handwerkliches Aussehen.

Insgesamt ist solch ein kleiner Artikel dennoch ziemlich anspruchsvoll. Da steckt wirklich viel Übung, Wissen und Können drin. Tasse oder Müslischale sind da dagegen easy einfach.